Holzsägen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Beim Holzsägen versperrt dem Brautpaar ein kräftiger Baumstamm den Weg, der Mit nur einer großen Säge und vereinten Kräften in der Mitte durchzusägen ist.

Dieses Spiel kann entweder nach dem Standesamt, der Kirche oder vor dem betreten des Festsaales.

Der Brauch des Holzsägens stammt aus waldreichen Gegenden und ist heute hauptsächlich in Süddeutschland üblich.

Das Durchsägen des Baumstammes steht sinnbildlich dafür, dass auf dem zukünftigen gemeinsamen Weg einige Hindernisse auf das Brautpaar warten, die es von jetzt an zusammen mit Liebe und Mut zu überwinden gilt.

Was wird für dieses Spiel benötigt?

  • Große Holzsäge
  • Sägebock
  • Baumstamm

Baumstamm

Einen einfachen Baumstamm für das Hochzeitsspiel bekommen Sie wahrscheinlich bei einem Bauern in Ihrer Nähe der auch Brennholz zum Verkauf anbietet. Das gute daran ist, er nimmt den Baumstamm mit ziemlicher Sicherheit danach auch wieder zurück.